AKTIONSWOCHEN “WIR LASSEN UNS NICHT GEGENEINANDER AUSSPIELEN!”

Der 1. Mai ist seit über hundert Jahren ein weltweiter Tag der Solidarität aller Arbeitenden und Ausgebeuteten. Und gerade jetzt braucht es diese Solidarität: Die Schwarz-Blaue Regierung macht eine Politik für Reiche und Unternehmen, die der Mehrheit der Menschen in Österreich schadet. Sie schafft die Notstandshilfe ab, führt einen ausbeuterischen 12-Stunden-Arbeitstag ein und verschleudert gleichzeitig Milliarden für Steuerprivilegien für die, die schon alles und noch mehr haben.

 

Wir lassen uns nicht gegeneinander ausspielen!

ÖVP und FPÖ können ihre abgehobene, unsoziale und brutale Politik nur durchsetzen, wenn sie uns spalten: Junge gegen Alte, Arbeitslose gegen Berufstätige, Minderheiten gegen den Rest. Daher sagen wir zum 1. Mai klar: Wir lassen uns nicht gegeneinander ausspielen. Machen wir uns gemeinsam stark für ein solidarisches Miteinander und eine lebenswerte Zukunft für alle!

 

Unsere Aktionswochen

Als Junge Grüne nehmen wir den 1. Mai zum Anlass, um zu zeigen: Wir wollen Solidarität leben anstatt uns von Schwarz-Blau spalten zu lassen.  Unsere Aktionswochen starten am Samstag, 27. April und dauern bis zum Sonntag, 13. Mai. Dabei diskutieren wir bei „Politik im Park“ über die Schwarz-Blaue Politik, gehen gemeinsam mit den Jungen Linken und vielen anderen auf die 1.- Mai-Demonstrationen, tragen unsere Botschaften mit Verteilaktionen in die Öffentlichkeit und schauen uns bei Get- Active-Treffen an, was wir gegen die drohenden Verschlechterungen von Schwarz-Blau unternehmen können.

 

Jetzt mitmachen!

Du willst bei den Aktionswochen mitmachen und dich einbringen? Super! Wir freuen uns über Interessierte und neue AktivistInnen. Melde dich einfach bei uns: http://junge-gruene.at/ueber-uns/get-active/

 

TERMINE:

“Politik im Park”

WIEN

  • Währing: Fr, 27. April, 16-18 Uhr, Türkenschanzpark: Die Asylpolitik von Schwarz-Blau
  • Leopoldstadt: Sa, 28. April, 16-18 Uhr, Augarten: Die Arbeitsmarktpolitik von Schwarz-Blau
  • Donaustadt: Do, 3. Mai, 18-20 Uhr, Donaupark: Die Frauenpolitik von Schwarz-Blau

OBERÖSTERREICH

  • Vöcklabruck: Fr, 27. April, 18-20 Uhr, Stadtpark Vöcklabruck: Die Asylpolitik von Schwarz-Blau
  • Linz: Sa, 28. April, 16-18 Uhr, Donaulände (Höhe Lentos): Die Frauenpolitik von Schwarz-Blau
  • Wels: Mi, 2. Mai, 17:30-19:30 Uhr, Volksgarten Wels: Die Arbeitsmarktpolitik von Schwarz-Blau

NIEDERÖSTERREICH

  • St. Pölten: Sa, 28. April, 13-15 Uhr, Hammerpark: Die Asylpolitik von Schwarz-Blau
  • Wiener Neustadt: Sa, 28. April, 17:15-19:45 Uhr, Esperantopark: Die Arbeitsmarktpolitik von Schwarz-Blau

SALZBURG

  • Salzburg: Sa, 28. April, 17-19 Uhr, Volksgarten Salzburg (am Teich): Die Frauenpolitik von Schwarz-Blau

STEIERMARK

  • Graz: Sa, 28. April, 15-17 Uhr, Stadtpark

VORARLBERG

  • Bregenz: Sa., 28. April, 15-16:30 Uhr, Seepromenade: Die Frauenpolitik von Schwarz-Blau

TIROL

  • Innsbruck: So., 6. Mai, 15-17 Uhr, Rapoldipark

 

Teilnahme an den 1. Mai Demos

  • Wien: Di, 1. Mai, 10:15 am Albertinaplatz (hinter der Oper) + anschließendem Picknick im Prater
  • Salzburg: Di, 1. Mai, 11 Uhr am Hauptbahnhof
  • Linz: Di, 1. Mai, 11 Uhr am Schillerplatz
  • Innsbruck: Di, 1. Mai, 11 Uhr am Landhausplatz
  • Bregenz: Di, 1. Mai, 15 Uhr am Bahnhof (VLV-Parkplatz)

 

Get Active-Treffen: “Was tun gegen Schwarz-Blau?”

WIEN

  • Währing: Mi, 9. Mai, 18:30-20:30, WUK (Währingerstraße 56)
  • Leopoldstadt: Mi, 16. Mai, 18-20 Uhr, Cafe Einfahrt (Haidgasse 3)

OBERÖSTERREICH

  • Vöcklabruck: Mi, 9. Mai, 18-20 Uhr, Hans-Hatschek-Straße 24 (OKH Vöcklabruck)
  • Linz: Do, 10. Mai, 18-20 Uhr, Salonschiff Fräulein Florentine

NIEDERÖSTERREICH

  • Wiener Neustadt: Di, 8. Mai, 18-20 Uhr, Kollonitschgasse 12

SALZBURG

  • Salzburg: Fr, 11. Mai, 18-20 Uhr, Café Shakespeare (Hubert-Sattlergasse 3)

STEIERMARK

  • Graz: Mi, 9. Mai, 18:30-20:30, Kunst Uni Graz (Raum EG10)

VORARLBERG

  • Dornbirn: Mi, 9. Mai, 16-18 Uhr, Schlachthausstraße 11

TIROL

  • Innsbruck: So, 13. Mai, 16-19 Uhr, Schöpfstraße 9
Share |






Termine