Burgenland: neuer Landesvorstand gewählt

Bei ihrem bisher größten Landeskongress am 10.Dezember wählten die Jungen Grünen Burgenland einen neuen Landesvorstand. Neuer Sprecher ist Elias Schmelzer (16) aus Gols. Sarah Glatz (19) aus Eisenstadt übernimmt die politische Geschäftsführung und Alexander Kerschbaum (23) aus Wulkaprodersdorf ist Finanzreferent. Annika Fröhlich (19) aus Neufeld wird als weiteres Vorstandsmitglied gewählt.

„2017 wird ein spannendes Jahr für uns. Wir wollen als Organisation im Burgenland weiterhin wachsen und Jugendliche dazu motivieren, politisch aktiv zu werden, um ihre Zukunft mitzugestalten“, so Elias Schmelzer, Sprecher der Jungen Grünen Burgenland.
Weiters ist den Jungen Grünen der Kampf gegen rechts ein wichtiges Anliegen. „Vor allem die Bundespräsidentenwahl, bei der fast 48% Hofer wählten und die unsoziale Politik einer rot-blauen Regierung zeigen, wie wichtig es ist, sich für eine solidarische Gesellschaft zu engagieren”, so Schmelzer weiter.

„Gerade das erschreckend hohe Ergebnis für einen freiheitlichen Kandidaten im Burgenland zeigt, wie wichtig es ist, als Junge Grüne im Burgenland aktiv zu sein.” Neben Antirassismus und Antifaschismus wollen die Jungen Grünen 2017 auch Sozialpolitik, Feminismus und öffentlichen Verkehr thematisch wieder mehr in den Vordergrund rücken.

Share |