Die Jungen Grünen Wien präsentieren ihr Satiremagazin „MOONY“

 

fb-linkteaser-sündenregister

Passend zum Grünen Wien-Wahlkampf erscheint das Magazin MOONY, mit dem wir Erstwählerinnen und Erstwähler für konsequente Inhaltslosigkeit begeistern wollen. Benannt ist das Magazin nach der Sprecherin der Jungen Grünen Wien, Moony Akpuma (19), damit wollen wir dem Personenkult der Mutterpartei um nichts nachstehen. “Im Gegensatz zum halbherzigen Projekt EVA, wollen wir Unterhaltung und Inhaltslosigkeit wirklich konsequent durchziehen”, so Akpuma.

Du erfährst alles was du schon immer über Moony wissen wolltest und ob der Kandidat zur Neubauer Bezirksvertretung, Serafin, im Coolness-Check besteht. Außerdem wird darüber aufgeklärt was passieren kann, wenn man zu Öffi für Alle(s) ist. Als Extra gibt es ein Plakat zum Herausnehmen von den “Drei Kärntner Badenixen”.

Das Moony-Magazin jetzt downloaden (PDF, 2,1 MB)!

Gegen eine Mindestspende von 10€ zugunsten von Flüchtlingen kannst du dir auch eine von Moony signierte Ausgabe nach Hause bestellen – solange der Vorrat reicht.

So gehts: das Bestellformular ausfüllen und den Spendenbetrag angeben. Du bekommst dann eine Mail mit den Kontodaten und Details zur Überweisung.

Bestell jetzt deine Charity-Ausgabe von Moony:

 

Share |