Nationalfeiertag hinterfragen!

Mythos Neutralität

Viele Menschen sind stolz auf die angebliche Neutralität Österreichs. Sie gilt als Beweis, dass aus der Geschichte gelernt wurde. Doch wer die Geschichte kennt, weiß dass die Neutralität von den Sowjets gefordert wurde – im Gegenzug verließen sie das Land.
Mit dem Nationalfeiertag wird der Mythos der selbstgewählten Neutralität Österreichs aufrechterhalten und die Geschichte verklärt.

Der Nationalfeiertag zelebriert Jahr ein Jahr aus die „Befreiung“ Österreichs von den alliierten Besatzern. Anstatt beispielsweise die Befreiung vom Nationalsozialistischen Terrorregime am 8. Mai, der Tag der Kapitulation, zu gedenken und diese zu feiern, hält man das Abrücken der letzten Alliierten hoch. In den Feiern vom 26. Oktober ist der Mythos Österreich als erstes Opfer des Nationalsozialismus damit eingeschrieben. Die eigentlichen Befreier werden zu Besatzern umgeschrieben. Die eigene Verantwortung der Aufarbeitung des Nationalsozialismus wird damit getrost beiseitegeschoben und verschleppt.

Jedoch heißt das nicht die Neutralität An sich zu hinterfragen, sondern zu fragen wie sie genutzt wird und von wem sie genutzt wird um Geschichte zu deuten, sei es im Zusammenhang der Nachkriegszeit oder der Debatte um Österreichs Rolle in der Europäischen Union.

Wir müssen in Österreich Verantwortung für die nationalsozialistische Vergangenheit übernehmen, immer wieder aufs Neue. Ein Schritt wäre den 8. Mai zum Feiertag zu machen.

Jenseits dessen muss aber Nation an sich hinterfragt werden. Nationen bedeuten Ausgrenzung, Entwürdigung und Leid und nicht Freiheit und Gerechtigkeit. Beispiele wie die unmenschliche Asylpraxis, die unzähligen Toten jedes Jahr im Mittelmeer und der alltägliche Rassismus auf Österreichs Straßen verdeutlichen diese Ansicht.

Österreich ist frei, erfunden!

Der Nationalfeiertag ist der richtige Zeitpunkt die Wahnvorstellung Nation am Beispiel Österreich zu verdeutlichen und Nationalismus entgegenzutreten. Das Motto der diesjährigen Aktion zum Nationalfeiertag lautete daher „Nation hinterfragen, Grenzen überwinden“ und „Österreich ist frei, erfunden“. In Graz, Wien, im Burgenland und in Vorarlberg haben wir Aktionen gemacht!

Fotos gibt es hier.

Banner zum Nationalfeiertag

Share |